nov 26 - 2021

Covid-19 Vorschriften | Up to date

Im Jahr 2022 kehren wir mit sechs Events in die Berge zurück. Es wird größer, besser und verrückter! Bei jeder Veranstaltung bereiten wir tolle Programme vor.

Natürlich werden überall die geltenden Covid-19-Vorschriften eingehalten. Wir möchten Sie mit diesem Blog über die geltenden Massnahmen in Österreich und Italien auf dem laufenden halten. So wollen wir einige Unsicherheiten beseitigen, damit wir auch dieses Jahr dem Motto treu bleiben können: Making Memories Together. Für beide Länder gilt momentan der Reisehinweis: Code Gelb. 

Österreich:

Derzeit gilt die 2G-Regel. Dies bedeutet vorerst, dass Sie das Land bereisen können, wenn Sie genesen oder geimpft sind. Als Beweis dafür können Sie ein international anerkanntes Zertifikat vorweisen, zum Beispiel mit der Corona Check-App. Wenn Sie nicht geimpft oder genezen sind, gilt eine Lockdown (quelle: Skiinformatie.nl, 12. November 2021. 

Ab dem 22. November wird es in Österreich eine Lockdown gegeben von 20 Tagen für alle Menschen. Nach 10 Tagen werden sie besprechen, ob die Lockdown bis zum 12. Dezember fortgesetzt wird. Für Personen, die geimpft sind, endet die Lockdown am 13. Dezember (quelle: Skiinformatie.nl, 19. November 2021). Damit geht die Wintersportsaison weiter!

Die österreichische Bundesregierung hat bereits im September einen 3-Stufen-Plan ausgearbeitet. Da die Infektionszahlen in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen sind, wurde der 3-Stufen-Plan neu um zwei weitere Phasen erweitert. Somit gilt jetzt neu der 5-Stufen-Plan. Der aktuelle Status ist Stufe 2, 3 und 4. Das heisst, Tests jeglicher Art sind nicht mehr als Zutrittsberechtigung zulässig. Es wird eine Übergangsfrist von vier Wochen gelten. In diesem Zeitraum gilt bereits eine Impfung mit PCR-Test als Nachweis (quelle: Snowplaza, 6. November 2021).

Wenn Sie nicht genesen oder geimpft sind, können Sie kein Skipass kaufen. Sie müssen Ihren Green-Pass verlassen.

hl für die Schlepplifte, die Sessellifte als auch die Gondeln gibt es zusätzliche, spezielle Regeln. Die Regeln sind am Eingang beschrieben. Das Tragen einer FFP2-Mund- und Nasenschutz ist obligatorisch für die Gondeln und die Sessellifte. Seit 15. November 2021 sind die Regeln 2G (quelle: Skiinformatie.nl, 9. November 2021). Dies wird kontrolliert, wenn die Skipass an der Kasse verkauft werden. Wenn die 2G-Regel gilt, ist einer FFP2-Mund- und Nasenschutz tragen nicht mehr obligatorisch. Und es gibt keine Kapazitätsbeschränkung mehr (quelle: Skiinformatie.nl, 15. November 2021). 

Für Geschäfte, Märkte, öffentliche Verkehrsmittel, Tankstellen und andere Formen des Kundenkontakts gilt die 2G-Regel. Eine Ausnahme gibt es im Supermarkt: für Geimpfte genügt ein normaler Mund- und Nasenschutz und die 3G-Regel (quelle: Snowplaza, 15. November 2021).

In Restaurants sind Mund- und Nasenschutz nicht mehr obligatorisch, und es gilt keine maximale Anzahl von Personen an Tischen. Sie müssen jedoch Ihre Kontaktdaten hinterlassen und eine der 2G-Regeln erfüllen. Für die Nachtclubs sind die Regeln etwas strenger: Es werden nur eine negative PCR-Tests oder voll geimpft akzeptiert (quelle: Snowplaza, 6. November 2021). 

Après-Ski ist auch in der Wintersaison 2021/2022 möglich - jedoch nur mit 2G-Regel, Geimpfte oder Genesene sind zugelassen. Es gibt keine Abstandsvorschriften. Dies gilt auch für Berghütten, Piste Restaurants und Restaurants im dorf (quelle: Skiinformatie.nl, 9. November 2021). 

In Bezug auf Unterkünfte gilt 2G-Regel. Das heißt, wenn Sie nicht geimpft oder genesen sind, können Sie nicht Unterkünfte buchen (quelle: Snowplaza, 6. November 2021).


Ab 1. Februar gilt die Impfpflicht für alle Österreicher (quelle: Skiinformatie.nl, 19. November 2021)

Bedingungen 2G-Regel

Geimpft (verschiedene Optionen):

Zwei vollständige Impfungen mit einem von der EU zugelassenen Impfstoff. Zwischen beiden Impfungen müssen mindestens 14 Tage liegen. Dieses Zertifikat ist vom Tag der zweiten Impfung bis maximal 360 Tage gültig. Bitte beachten Sie, dass sich diese Zahl am 6. Dezember 2021 auf maximal 270 Tage ändert.

Sie hatten eine Impfung mit einem von der EU zugelassenen Impfstoff mit nur einer Dosis (Janssen/Johnson&Johnson). Dieses Zertifikat ist ab dem 22. Tag nach der Impfung bis zu 270 Tagen gültig. Bitte beachten Sie: Wurden Sie mit einer Dosis Janssen geimpft? Diese Bescheinigung endet am 3. Januar 2022. Um einen gültigen Impfpass zu erhalten, ist eine zweite Dosis mit mindestens 14 Tagen zwischen dem ersten und zweiten Stich erforderlich.

Sie hatten Corona mindestens 21 Tage vor der Impfung (mit nachweislich positivem PCR-Test) und Sie haben eine Dosis eines von der EU zugelassenen Impfstoffs erhalten. Dieses Zertifikat ist ab dem Datum der Impfung bis zu 360 Tage gültig. Bitte beachten Sie: Dies wird 270 Tage ab dem 6. Dezember sein.

Sie haben die dritte Impfdosis erhalten. Dieses Zertifikat ist von diesem Tag bis maximal 360 Tage gültig. Bitte beachten Sie, dass diese am 6. Dezember ebenfalls auf 270 Tage verkürzt wird.

Sie hatten Ihre erste Dosis, aber noch nicht Ihre zweite Dosis. In diesem Fall gilt eine Übergangsfrist bis zum 6. Dezember 2021. Sie erfüllen die 2-G-Regel, wenn Sie diesen Nachweis in Kombination mit einem negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Genesen:

Gültig ab dem 11. Tag nach der Infektion bis zu 180 Tagen. Diese Aussage basiert auf einem ärztlichen Attest, das besagt, dass Sie offiziell mit Corona infiziert wurden (Beweis positiver PCR-Test).

Diese Regeln gelten für alle ab 12 Jahren, solange die Regeln der Stufe 4 in Kraft sind (Quelle: Skiinformatie.nl, 9. November 2021)

Italien

Für Italien gilt die Super Green Pass, das heißt 2G-Regel. Der Nachweis ist erforderlich, dass Sie entweder genesen oder geimpft wurden, z.B. mithilfe der Corona Check-App. Diese Regel tritt am 6. Dezember und gilt mindestens bis zum 15. Januar 2022. Jedoch gebieten gilt die 3G-Regel durch die Farbe im das Region. 

In den Skigebieten gelten für die Saison 2021/2022 derzeit folgende Massnahmen: die 3G-Regel für das Skifahren, d.h. ein Green-Pass ab 12 Jahren. Am besten kaufen Sie Ihre Skipässe online, damit der Besucherstrom besser gesteuert werden kann. Es müssen spezielle Routen erstellt werden, so dass jeder Besucher 1 Meter Abstand halten kann. Die Kapazität für geschlossene Gondeln und Bahnen beträgt 80% und für alle anderen, offenen Lifte 100%. Auch hier ist das Tragen einer FFP2-Schutzmaske vorgeschrieben (quelle: Skiinformatie, 24. November 2021).

Dolomiti Superski hat angekündigt dass dieses Winter die 3G-Regel gelten. Täglich müssen Sie Ihren Skipässe online aktivieren mit Ihrer ID und QR-Code (quelle: Skiinformatie.nl, 12. November 2021). 

Die Restaurants haben derzeit folgende Regeln: In weißen und gelben Zonen können Restaurants sowohl innen als auch außen geöffnet sein. Es dürfen maximal vier Personen an einem Tisch sitzen, ausser wenn alle Personen zum gleichen Haushalt gehören. Sie sind verpflichtet, 1 Meter Abstand zu halten. Zwischen den Tischen gibt es Plexiglas-Trennwände. Ein Mund- und Nasenschutz ist vorgeschrieben, sobald Sie sich vom Tisch entfernen. Wenn Sie in Innenräumen sind, müssen Sie ein gültiges Corona-Zertifikat vorweisen.

Es ist noch nicht bekannt, ob Après-Ski erlaubt sein wird. Zurzeit gilt das gleiche wie für Restaurants. Das heisst 75% außen und 50% innen mit grünem Pass und Mund- und Nasenschutz (außer beim Tanzen).

Die Unterkünfte in Italien sind offen. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist in den allgemeinen Bereichen obligatorisch, genau wie das Desinfizieren der Hände. Die Regeln können je nach Region variieren.

Oh by the way

We got Cookies!

Are you ok with that?

You can read our cookie policy here we promise the cookies are nice tho

Select language

en

nl

ger